Boxspringbetten

Boxspringbetten

Stilsicher schlafen wie im Luxushotel: Boxspringbetten für einen perfekten Liegekomfort

Klassische Boxspringbetten, auch bekannt als amerikanische Betten, sind der grosse Trend fürs Schlafzimmer: Feiern Sie mit uns das Comeback des perfekten Schlafkomforts. Das Boxspringbett besteht aus einem gefederten Untergestell, auf das die Matratze aufgelegt wird. Dabei zeichnen sich amerikanische Betten durch einen besonders exklusiven Liegekomfort aus. Neben dem gefederten Untergestell sorgt eine extra hohe Matratze für die berühmte Bequemlichkeit. Träumen auch Sie nicht länger nur von dem luxuriösen Schlafgenuss exklusiver Hotels, sondern holen Sie sich Ihr Boxspringbett jetzt einfach nach Hause. In unserem Sortiment entdecken Sie viele Designs und Grössen zum Bestellen.

weiterlesen
Boxspringbetten Stilsicher schlafen wie im Luxushotel: Boxspringbetten für einen perfekten Liegekomfort Klassische Boxspringbetten, auch bekannt als amerikanische Betten, sind der grosse... mehr erfahren »
Fenster schließen
Boxspringbetten

Boxspringbetten

Stilsicher schlafen wie im Luxushotel: Boxspringbetten für einen perfekten Liegekomfort

Klassische Boxspringbetten, auch bekannt als amerikanische Betten, sind der grosse Trend fürs Schlafzimmer: Feiern Sie mit uns das Comeback des perfekten Schlafkomforts. Das Boxspringbett besteht aus einem gefederten Untergestell, auf das die Matratze aufgelegt wird. Dabei zeichnen sich amerikanische Betten durch einen besonders exklusiven Liegekomfort aus. Neben dem gefederten Untergestell sorgt eine extra hohe Matratze für die berühmte Bequemlichkeit. Träumen auch Sie nicht länger nur von dem luxuriösen Schlafgenuss exklusiver Hotels, sondern holen Sie sich Ihr Boxspringbett jetzt einfach nach Hause. In unserem Sortiment entdecken Sie viele Designs und Grössen zum Bestellen.

So gemütlich sind nur Boxspringbetten: Die neuen Schlafzimmermöbel bei Mutoni

Mit ihrem gefederten Untergestell bieten Boxspringbetten einen erstklassigen Komfort. Auch viele Hotels sind aus diesem Grund damit ausgestattet. Die Betten zeichnen sich mit ihrem zusätzlichen Untergestell und der hohen Matratze durch eine sehr komfortable Sitzhöhe aus und unterstützen alle Körperpartien gleichermassen. Die bequemen Betten sind besonders leicht zugänglich: Sie müssen sich zum Hinsetzen nicht bücken und können aufgrund der angepassten Höhe auch leicht aus dem Bett aussteigen. Dieser Komfort macht das Boxspringbett zur idealen Wahl für Menschen in jedem Alter. In Nordamerika sind die komfortablen Betten sogar derart beliebt, dass sie sich als Standardschlafsystem etabliert haben.

Schön bequem liegen in modernem Ambiente

Zu den Besonderheiten von Boxspringbetten gehört neben ihrem exklusiven Schlafkomfort ihr klassisch-elegantes Design. Mit ihrer Machart erinnern sie an die Interieurs exklusiver Hotelzimmer und gestalten auch Ihr Schlafzimmer in einem besonders luxuriösen Stil. Weich gepolsterte Kopfteile runden den makellosen Komfort der neuen Boxspringbetten ab und ermöglichen ein bequemes Anlehnen für eine ideale Leseposition. In Kombination mit Bettwäsche feinster Qualität oder einer Tagesdecke inszenieren diese Betten Ihr Schlafzimmer als Rückzugsbereich zum Relaxen im mondänen Stil zum Wohlfühlen und Träumen.

In den heute so beliebten Boxspringbetten wird den Kunden der gute Schlaf versprochen. Dies ist durch den besonderen Aufbau bedingt, bei dem es jedoch einige Unterschiede gibt. Ein echtes Boxspringbett ist in verschiedene Phasen eingeteilt. Zunächst gibt es als unterste Grundlage eine hohe Matratze, die in der Regel mit Bonellfederkern gearbeitet ist. Bei Doppelbetten können dies auch zwei Matratzen sein.

Hierauf befinden sich ein oder zwei weitere hohe Matratzen, die entweder ebenfalls mit Bonellfederkern gefertigt sind oder mit dem speziellen 7-Tonnen-Taschenfederkern. Letztere Art soll für den hohen Liegekomfort in allen Positionen am besten geeignet sein. Auf die obere Matratze wird nun noch ein schmalerer Top gelegt, der mit einem Laken bezogen wird. Auf diese Weise ist das ganze Bett dekorativ sichtbar und passt zu jedem Einrichtungsstil.

Unter das Boxspringbett sind Füße montiert, die es in unterschiedlicher Ausführung gibt. Durch den gesamten Aufbau des Bettes entsteht eine Höhe, die komfortabel zum Ein- und Aussteigen geeignet ist. Sehr häufig ist noch ein Kopfteil vorhanden, das meistens mit dem gleichen Bezug wie das übrige Bett ausgestattet ist. Dies kann ein textiles Material sein, Leder oder Kunstleder. Das Gestell kann so hergestellt sein, dass Kopf- und Fußteil verstellt werden können. Im bequemsten Fall geschieht dies automatisch und mit Hilfe einer Fernbedienung.

 

Ursprünglich fand man Boxspringbetten fast ausschließlich in Hotels mit luxuriöser Ausstattung. Damals war das bequeme Boxspringbett das Highlight eines jeden Hotelzimmers gehobener Klasse, da es sich darauf hervorragend schlafen ließ. Aufgrund der hohen Nachfrage fand man sie nach und nach immer öfter außerhalb von teuren Luxushotels. Heutzutage sind Boxspringbetten keine Ausnahme mehr in heimischen Schlafzimmern, dennoch zählen sie nach wie vor zur Luxusausstattung. Je nach Marke und Ausführung sind sie aber auch schon für schmale Geldbeutel erhältlich.

Was macht Boxspringbetten so besonders?

Im Gegensatz zu herkömmlichen Betten mit Gestell, Lattenrost und Matratze, die auch stets einzeln angepriesen werden, sind Boxspringbetten anders aufgebaut und werden in der Regel als Komplettpaket verkauft. Boxspringbetten besitzen eine Untermatratze, eine Obermatratze und einen Topper. Alles zusammen verschafft einen hohen Liegekomfort.

Wie hoch ist die Liegehöhe bei Boxspringbetten?

Es gibt bei Boxspringbetten keine standardisierte Liegehöhe, aber generell haben sie meist eine höhere Liegefläche als herkömmliche Betten mit Lattenrost und Matratze. Die übliche Liegehöhe beträgt 55-90 Zentimeter. Das sorgt für ein komfortableres Aufstehen und schont den Rücken.

Welche Ausführungen gibt es?

Boxspringbetten gibt es in unzähligen Ausführungen und Ausstattungen. Ob als Einzelbett 100 x 200 cm oder Doppelbett 180 x 200 cm, die Auswahl ist groß. Auch Sondermaße gibt es, ebenso wie Sonderanfertigungen. Es gibt auch Boxspringbetten mit Muster oder ganz schlicht einfarbig, mit verschiedenen Bezugsmaterialien und mit sowie ohne Steppmuster. Wer auf Extras steht, kann sich weiter austoben. Es gibt Boxspringbetten mit integrierter Boden- und Kopfteilbeleuchtung, mit angebautem Nachtschränkchen, mit Motor zum Verstellen der Liegeposition, mit Bettkasten und Nachttischlampen und vielem mehr. Die Produktpalette ist breit und kann fast jeden Wunsch erfüllen.

Wozu der Topper?

Für viele Boxspring-Neulinge stellt sich die Frage, wozu der Topper dient. Tatsächlich kann man sagen, dass der Topper einen ähnlichen Sinn und Zweck erfüllt, wie die Matratze bei einem herkömmlichen Bett. Der Topper selbst komplettiert das Boxspringbett und dessen Komfort. Der Topper bestimmt endgültig, wie weich oder fest man liegt und unterstützt den Körper in seiner Schlafposition. Wenn man sich bei herkömmlichen Betten gefragt hat, welche Matratze die geeignete ist, so muss man sich bei einem Boxspringbett fragen, welcher Topper am besten zu den eigenen Bedürfnissen passt. Für die Boxspring-Matratzen ist ein Topper ein zusätzlicher Schutz. Mit ihm werden die Obermatratzen geschont und es entstehen keine Liegemulden. Da die meisten Topper waschbar sind, haben sie auch einen hygienischen positiven Effekt. Außerdem hat ein Topper den Vorteil, dass durch ihn bei breiten Boxspringbetten die Ritze zwischen den beiden Obermatratzen abgedeckt wird.

Welcher Topper ist der Richtige?

Neben Verarbeitung und Qualität spielen die grundlegenden Eigenschaften eines Toppers die entscheidende Rolle. Kaltschaum: Kaltschaum kennt man auch von herkömmlichen Matratzen und anderen Verwendungszwecken.

Kaltschaum hat die Eigenschaft eine Flächenelastizität zu besitzen. Das macht ihn flexibel, ohne dass er dabei zu weich ist. Er findet auch schnell seine eigentliche Form zurück, wenn er verformt wird. Außerdem ist er sehr atmungsaktiv, weshalb man bei Kaltschaum nicht so schnell ins Schwitzen kommt.

Komfortschaum: Komfortschaum bietet eine weichere Fläche als Kaltschaum und passt sich deswegen hervorragend an den Körper an. Er stützt diesen dadurch zwar nicht so stark, ist dafür aber gut geeignet für Personen, die gern sehr weich schlafen. Außerdem ist Komfortschaum besonders bequem.

Viscoschaum/Visko: Viscoschaum-Topper besitzen eine Memory-Funktion. Das heißt, sie passen sich dem Körper an, ohne zu sehr nachzugeben, was wiederum bedeutet, dass Topper aus Viscoschaum den Körper stützen und damit eine hohe Entlastung bieten. Das hat einen wohltuenden und entspannenden Effekt für einen besonders erholsamen Schlaf.

Klimalatex: Topper aus Klimalatex sind weich und bieten einen komfortablen Schlaf. Da sie die Körperwärme gut ableiten können, eignen sie sich besonders für Personen, die während dem Schlafen stark schwitzen.

Boxspringbetten garantieren einen gesunden und erholsamen Schlaf

Boxspringbetten sorgen für mehr Schlafkomfort, denn hier wird auf das Lattenrost und einer Matratze verzichtet. Vielmehr werden praktisch mehrere Matratzen in verschiedenen Dicken übereinandergestapelt. Es entsteht eine hervorragende Polsterung, die auch noch hoch ist. Die Sitzhöhe beträgt ungefähr 50 bis 70 Zentimeter und das Ein- und Aussteigen aus dem Bett wird wesentlich erleichtert.

Der Aufbau des Boxspringbettes

Der Lattenrost wird durch eine Matratze ersetzt, die recht dick ist und meist mit einem Taschenfederkern gefüllt ist. Darauf kommt dann die eigentliche Boxspringmatratze, wobei verschiedene Härtegrade gewählt werden können. Darauf liegt dann ein dünner Topper, der auch die „Besucher-Ritze“ ganz geschickt verdeckt. Alle Materialien sind weich, warm, atmungsaktiv und leiten Feuchtigkeit gut ab. Beim Kopf- und an den Seitenteilen kann man dann das Aussehen des Betts bestimmen.

Der Wohnstil

Die Auswahl ist riesengroß, in aller Regel werden die Kopf- und Seitenteile der Boxspringbetten mit Stoff, Leder oder Kunstleder bezogen. Schlicht und geradlinig wirkt ein Modell mit Kunstleder, möglich in dunklen Farben. Wer es elegant mag, der entscheidet sich für eine Knopf-Heftung am Kopfteil, es entsteht sofort ein sehr gemütliches und edles Ambiente. Auch zum Landhausstil passt ein Boxspringbett ganz hervorragend, hier wird das Bett mit Stoff bezogen und wirkt einfach urgemütlich.

Die Größen

Selbstverständlich gibt es Boxspringbetten in verschiedenen Größen, Einzelbetten haben die Maße 90 x 200 cm. Als Doppelbett eignet sich durchaus eine Größe von 140 x 200 cm und größere Modelle haben dann die Maße von 200 x 220 cm.

Auf jeden Fall sind Boxspringbetten etwas ganz Besonderes, ein guter Schlafkomfort wird hier ganz groß geschrieben.

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 von 2

So gemütlich sind nur Boxspringbetten: Die neuen Schlafzimmermöbel bei Mutoni

Mit ihrem gefederten Untergestell bieten Boxspringbetten einen erstklassigen Komfort. Auch viele Hotels sind aus diesem Grund damit ausgestattet. Die Betten zeichnen sich mit ihrem zusätzlichen Untergestell und der hohen Matratze durch eine sehr komfortable Sitzhöhe aus und unterstützen alle Körperpartien gleichermassen. Die bequemen Betten sind besonders leicht zugänglich: Sie müssen sich zum Hinsetzen nicht bücken und können aufgrund der angepassten Höhe auch leicht aus dem Bett aussteigen. Dieser Komfort macht das Boxspringbett zur idealen Wahl für Menschen in jedem Alter. In Nordamerika sind die komfortablen Betten sogar derart beliebt, dass sie sich als Standardschlafsystem etabliert haben.

Schön bequem liegen in modernem Ambiente

Zu den Besonderheiten von Boxspringbetten gehört neben ihrem exklusiven Schlafkomfort ihr klassisch-elegantes Design. Mit ihrer Machart erinnern sie an die Interieurs exklusiver Hotelzimmer und gestalten auch Ihr Schlafzimmer in einem besonders luxuriösen Stil. Weich gepolsterte Kopfteile runden den makellosen Komfort der neuen Boxspringbetten ab und ermöglichen ein bequemes Anlehnen für eine ideale Leseposition. In Kombination mit Bettwäsche feinster Qualität oder einer Tagesdecke inszenieren diese Betten Ihr Schlafzimmer als Rückzugsbereich zum Relaxen im mondänen Stil zum Wohlfühlen und Träumen.

In den heute so beliebten Boxspringbetten wird den Kunden der gute Schlaf versprochen. Dies ist durch den besonderen Aufbau bedingt, bei dem es jedoch einige Unterschiede gibt. Ein echtes Boxspringbett ist in verschiedene Phasen eingeteilt. Zunächst gibt es als unterste Grundlage eine hohe Matratze, die in der Regel mit Bonellfederkern gearbeitet ist. Bei Doppelbetten können dies auch zwei Matratzen sein.

Hierauf befinden sich ein oder zwei weitere hohe Matratzen, die entweder ebenfalls mit Bonellfederkern gefertigt sind oder mit dem speziellen 7-Tonnen-Taschenfederkern. Letztere Art soll für den hohen Liegekomfort in allen Positionen am besten geeignet sein. Auf die obere Matratze wird nun noch ein schmalerer Top gelegt, der mit einem Laken bezogen wird. Auf diese Weise ist das ganze Bett dekorativ sichtbar und passt zu jedem Einrichtungsstil.

Unter das Boxspringbett sind Füße montiert, die es in unterschiedlicher Ausführung gibt. Durch den gesamten Aufbau des Bettes entsteht eine Höhe, die komfortabel zum Ein- und Aussteigen geeignet ist. Sehr häufig ist noch ein Kopfteil vorhanden, das meistens mit dem gleichen Bezug wie das übrige Bett ausgestattet ist. Dies kann ein textiles Material sein, Leder oder Kunstleder. Das Gestell kann so hergestellt sein, dass Kopf- und Fußteil verstellt werden können. Im bequemsten Fall geschieht dies automatisch und mit Hilfe einer Fernbedienung.

 

Ursprünglich fand man Boxspringbetten fast ausschließlich in Hotels mit luxuriöser Ausstattung. Damals war das bequeme Boxspringbett das Highlight eines jeden Hotelzimmers gehobener Klasse, da es sich darauf hervorragend schlafen ließ. Aufgrund der hohen Nachfrage fand man sie nach und nach immer öfter außerhalb von teuren Luxushotels. Heutzutage sind Boxspringbetten keine Ausnahme mehr in heimischen Schlafzimmern, dennoch zählen sie nach wie vor zur Luxusausstattung. Je nach Marke und Ausführung sind sie aber auch schon für schmale Geldbeutel erhältlich.

Was macht Boxspringbetten so besonders?

Im Gegensatz zu herkömmlichen Betten mit Gestell, Lattenrost und Matratze, die auch stets einzeln angepriesen werden, sind Boxspringbetten anders aufgebaut und werden in der Regel als Komplettpaket verkauft. Boxspringbetten besitzen eine Untermatratze, eine Obermatratze und einen Topper. Alles zusammen verschafft einen hohen Liegekomfort.

Wie hoch ist die Liegehöhe bei Boxspringbetten?

Es gibt bei Boxspringbetten keine standardisierte Liegehöhe, aber generell haben sie meist eine höhere Liegefläche als herkömmliche Betten mit Lattenrost und Matratze. Die übliche Liegehöhe beträgt 55-90 Zentimeter. Das sorgt für ein komfortableres Aufstehen und schont den Rücken.

Welche Ausführungen gibt es?

Boxspringbetten gibt es in unzähligen Ausführungen und Ausstattungen. Ob als Einzelbett 100 x 200 cm oder Doppelbett 180 x 200 cm, die Auswahl ist groß. Auch Sondermaße gibt es, ebenso wie Sonderanfertigungen. Es gibt auch Boxspringbetten mit Muster oder ganz schlicht einfarbig, mit verschiedenen Bezugsmaterialien und mit sowie ohne Steppmuster. Wer auf Extras steht, kann sich weiter austoben. Es gibt Boxspringbetten mit integrierter Boden- und Kopfteilbeleuchtung, mit angebautem Nachtschränkchen, mit Motor zum Verstellen der Liegeposition, mit Bettkasten und Nachttischlampen und vielem mehr. Die Produktpalette ist breit und kann fast jeden Wunsch erfüllen.

Wozu der Topper?

Für viele Boxspring-Neulinge stellt sich die Frage, wozu der Topper dient. Tatsächlich kann man sagen, dass der Topper einen ähnlichen Sinn und Zweck erfüllt, wie die Matratze bei einem herkömmlichen Bett. Der Topper selbst komplettiert das Boxspringbett und dessen Komfort. Der Topper bestimmt endgültig, wie weich oder fest man liegt und unterstützt den Körper in seiner Schlafposition. Wenn man sich bei herkömmlichen Betten gefragt hat, welche Matratze die geeignete ist, so muss man sich bei einem Boxspringbett fragen, welcher Topper am besten zu den eigenen Bedürfnissen passt. Für die Boxspring-Matratzen ist ein Topper ein zusätzlicher Schutz. Mit ihm werden die Obermatratzen geschont und es entstehen keine Liegemulden. Da die meisten Topper waschbar sind, haben sie auch einen hygienischen positiven Effekt. Außerdem hat ein Topper den Vorteil, dass durch ihn bei breiten Boxspringbetten die Ritze zwischen den beiden Obermatratzen abgedeckt wird.

Welcher Topper ist der Richtige?

Neben Verarbeitung und Qualität spielen die grundlegenden Eigenschaften eines Toppers die entscheidende Rolle. Kaltschaum: Kaltschaum kennt man auch von herkömmlichen Matratzen und anderen Verwendungszwecken.

Kaltschaum hat die Eigenschaft eine Flächenelastizität zu besitzen. Das macht ihn flexibel, ohne dass er dabei zu weich ist. Er findet auch schnell seine eigentliche Form zurück, wenn er verformt wird. Außerdem ist er sehr atmungsaktiv, weshalb man bei Kaltschaum nicht so schnell ins Schwitzen kommt.

Komfortschaum: Komfortschaum bietet eine weichere Fläche als Kaltschaum und passt sich deswegen hervorragend an den Körper an. Er stützt diesen dadurch zwar nicht so stark, ist dafür aber gut geeignet für Personen, die gern sehr weich schlafen. Außerdem ist Komfortschaum besonders bequem.

Viscoschaum/Visko: Viscoschaum-Topper besitzen eine Memory-Funktion. Das heißt, sie passen sich dem Körper an, ohne zu sehr nachzugeben, was wiederum bedeutet, dass Topper aus Viscoschaum den Körper stützen und damit eine hohe Entlastung bieten. Das hat einen wohltuenden und entspannenden Effekt für einen besonders erholsamen Schlaf.

Klimalatex: Topper aus Klimalatex sind weich und bieten einen komfortablen Schlaf. Da sie die Körperwärme gut ableiten können, eignen sie sich besonders für Personen, die während dem Schlafen stark schwitzen.

Boxspringbetten garantieren einen gesunden und erholsamen Schlaf

Boxspringbetten sorgen für mehr Schlafkomfort, denn hier wird auf das Lattenrost und einer Matratze verzichtet. Vielmehr werden praktisch mehrere Matratzen in verschiedenen Dicken übereinandergestapelt. Es entsteht eine hervorragende Polsterung, die auch noch hoch ist. Die Sitzhöhe beträgt ungefähr 50 bis 70 Zentimeter und das Ein- und Aussteigen aus dem Bett wird wesentlich erleichtert.

Der Aufbau des Boxspringbettes

Der Lattenrost wird durch eine Matratze ersetzt, die recht dick ist und meist mit einem Taschenfederkern gefüllt ist. Darauf kommt dann die eigentliche Boxspringmatratze, wobei verschiedene Härtegrade gewählt werden können. Darauf liegt dann ein dünner Topper, der auch die „Besucher-Ritze“ ganz geschickt verdeckt. Alle Materialien sind weich, warm, atmungsaktiv und leiten Feuchtigkeit gut ab. Beim Kopf- und an den Seitenteilen kann man dann das Aussehen des Betts bestimmen.

Der Wohnstil

Die Auswahl ist riesengroß, in aller Regel werden die Kopf- und Seitenteile der Boxspringbetten mit Stoff, Leder oder Kunstleder bezogen. Schlicht und geradlinig wirkt ein Modell mit Kunstleder, möglich in dunklen Farben. Wer es elegant mag, der entscheidet sich für eine Knopf-Heftung am Kopfteil, es entsteht sofort ein sehr gemütliches und edles Ambiente. Auch zum Landhausstil passt ein Boxspringbett ganz hervorragend, hier wird das Bett mit Stoff bezogen und wirkt einfach urgemütlich.

Die Größen

Selbstverständlich gibt es Boxspringbetten in verschiedenen Größen, Einzelbetten haben die Maße 90 x 200 cm. Als Doppelbett eignet sich durchaus eine Größe von 140 x 200 cm und größere Modelle haben dann die Maße von 200 x 220 cm.

Auf jeden Fall sind Boxspringbetten etwas ganz Besonderes, ein guter Schlafkomfort wird hier ganz groß geschrieben.

Zuletzt angesehen