Sitzbänke

Unsere poppigen Sitzbänke zu günstigen Preisen eignen sich hervorragend für den Flur oder das Schlafzimmer. Die Faltboxen können ebenfalls als Sitzbank benutzt werden und bieten gleichzeitig praktischen Stauraum für Schuhe oder Kleider.

Sitzsack – flexibel und bequem zugleich

Wer einmal drinnen sitzt und sich bequem zurecht geruckelt hat, möchte nicht mehr aufstehen. Der Sitzkomfort entsteht, da sich die Füllung perfekt an den Körper anpasst und somit für Entspannung des Stützapparates sorgt. Rücken oder Becken werden auf ideale Weise entlastet, da die Mikroperlen aus Polystyrol im inneren des Sitzsacks sich optimal verteilen, sodass das Sitzen oder Liegen zur Wohltat wird.

weiterlesen
Unsere poppigen Sitzbänke zu günstigen Preisen eignen sich hervorragend für den Flur oder das Schlafzimmer. Die Faltboxen können ebenfalls als Sitzbank benutzt werden und bieten gleichzeitig... mehr erfahren »
Fenster schließen
Sitzbänke

Unsere poppigen Sitzbänke zu günstigen Preisen eignen sich hervorragend für den Flur oder das Schlafzimmer. Die Faltboxen können ebenfalls als Sitzbank benutzt werden und bieten gleichzeitig praktischen Stauraum für Schuhe oder Kleider.

Sitzsack – flexibel und bequem zugleich

Wer einmal drinnen sitzt und sich bequem zurecht geruckelt hat, möchte nicht mehr aufstehen. Der Sitzkomfort entsteht, da sich die Füllung perfekt an den Körper anpasst und somit für Entspannung des Stützapparates sorgt. Rücken oder Becken werden auf ideale Weise entlastet, da die Mikroperlen aus Polystyrol im inneren des Sitzsacks sich optimal verteilen, sodass das Sitzen oder Liegen zur Wohltat wird.

Durch ein leichtes Eigengewicht ist ein Sitzsack flexibel einsetzbar, egal ob im Wohnzimmer beim Fernsehen, als Lesegelegenheit im Schlafzimmer oder im Kinderzimmer zum Tagträumen. Viele Modelle verfügen über eine Möglichkeit den Inhalt an die eigenen Bedürfnisse anzupassen, sprich Füllmaterial zu entnehmen oder nachzufüllen.

Ist der Wohnraum klein und kein Platz für ein Sofa vorhanden, ist ein Sitzsack die optimale Alternative. Outdoor-Modelle mit wetterfestem Bezug finden auch auf kleinen Balkonen Platz. Da sich Sitzsäcke immer größerer Beliebtheit erfreuen, gibt es diese bequemen Sitzkissen in vielen Größen, Farben und Mustern.

Auf welchem Modell möchte ich Platz nehmen?

Im wesentlichsten unterscheiden sich Sitzsäcke in ihrer Form. Zu beachten ist auch, dass Kinder sehr wohl im Sitzsack der Eltern Platz nehmen können, jedoch ein Sitzsack für Kinder nur bedingt auf das Gewicht der Eltern ausgerichtet ist.

Kissenform
Die klassische Form ist rechteckig und groß. Dick gepolstert kann der Sitzsacke in Kissenform als Sessel benutzt werden, wenn er an die Wand gelehnt wird, oder dient als komfortable Liegefläche am Boden.

Tropfenform
Bei dieser Form ist der Sitzsack am hinteren Ende höher und bietet daher dem Rücken mehr Stabilität, ohne spezielle Positionierung.

In Form eines Hockers
Geformt als Würfel stehen Sitzsäcke auch als Hocker zur Verfügung. Ob im Holz- oder Retrodesign bieten sie viele Möglichkeiten zur Benutzung. Sie lassen sich leicht umstellen und sind aufgrund ihres kleinen Formats in jedem Zimmer einsetzbar.

Tipps zum Kauf
• Der Sitzsack sollte auf die Körpergröße des Nutzers abgestimmt sein. Nutzen mehrere Personen das bequeme Teil, ist die Größe der größten Person ausschlaggebend.
• Bei der Wahl des Materials stehen die eigenen Bedürfnissen, aber auch der Verwendungsbereich im Vordergrund. Indoor eignen sich Sitzsäcke, die mit weichem Webpelz, Plüsch oder glatten Stoffen überzogen sind. Wird der Sitzsack im Freien genutzt, ist ein Überzug aus witterungsbeständigem Material anzuraten.
• Auch die Auswahl des Füllmaterials sollte in die Kaufentscheidung mit einbezogen werden. In der Regel sind Sitzsäcke mit kleinen Kugeln aus aufgeschäumten Polystyrol befüllt. Diese können jedoch für lautere Geräusche bei der Nutzung sorgen, als Füllungen aus Mikroperlen.

Tipps zur Nutzung
• Kommen doch mehr Gäste als geplant, sorgt ein Sitzsack im Wohnzimmer schnell für einen zusätzlichen Sitzplatz.
• Als bequemer, kuscheliger Rückzugsort im Kinder- oder Jugendzimmer eignet sich ein Sitzsack hervorragend. Er vermittelt ein Gefühl von Geborgenheit, lässt aber auch wildes Toben zu.

Sitzsäcke mit wasserdichtem Bezug eignen sich gut, um den Garten, die Terrasse oder den Balkon mit einer Entspannungsecke zu bereichern. Für den Sommer empfiehlt es sich den Sitzsack mit einem atmungsaktiven Stoff abzudecken, damit der Sitzkomfort nicht getrübt wird. Achtung: wird der Sitzsack in der Nähe der Grillstelle positioniert, sollte er unbedingt aus einem schwer entflammbaren Material bestehen!

Tipps zur Pflege
• Ist der Bezug abnehmbar, ab damit in die Waschmaschin. Unbedingt die Waschanleitung beachten, sonst kann es zu bösen Überraschungen kommen und aus dem breiten Sitzsack wird ein draller, harter Hocker!
• Frische Verunreinigungen mit einem weichen Tuch, ohne viel Reiben, abtupfen.
• Staub, Katzenhaare oder andere Ablagerungen können einfach mit dem Staubsauger entfernt werden.

Fazit
Mit einem Sitzsack holt man sich auf jeden Fall Entspannung ins Leben. Der Rücken und der Rumpf werden entlastet und somit der gesamte Stützapparat entspannt. Durch die Vielfalt an Modellen und Stoffen kann ein Sitzsack in jeden Einrichtungsstil integriert werden und sorgt für einen zusätzlichen Akzent mit Wohlfühlfaktor!

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Durch ein leichtes Eigengewicht ist ein Sitzsack flexibel einsetzbar, egal ob im Wohnzimmer beim Fernsehen, als Lesegelegenheit im Schlafzimmer oder im Kinderzimmer zum Tagträumen. Viele Modelle verfügen über eine Möglichkeit den Inhalt an die eigenen Bedürfnisse anzupassen, sprich Füllmaterial zu entnehmen oder nachzufüllen.

Ist der Wohnraum klein und kein Platz für ein Sofa vorhanden, ist ein Sitzsack die optimale Alternative. Outdoor-Modelle mit wetterfestem Bezug finden auch auf kleinen Balkonen Platz. Da sich Sitzsäcke immer größerer Beliebtheit erfreuen, gibt es diese bequemen Sitzkissen in vielen Größen, Farben und Mustern.

Auf welchem Modell möchte ich Platz nehmen?

Im wesentlichsten unterscheiden sich Sitzsäcke in ihrer Form. Zu beachten ist auch, dass Kinder sehr wohl im Sitzsack der Eltern Platz nehmen können, jedoch ein Sitzsack für Kinder nur bedingt auf das Gewicht der Eltern ausgerichtet ist.

Kissenform
Die klassische Form ist rechteckig und groß. Dick gepolstert kann der Sitzsacke in Kissenform als Sessel benutzt werden, wenn er an die Wand gelehnt wird, oder dient als komfortable Liegefläche am Boden.

Tropfenform
Bei dieser Form ist der Sitzsack am hinteren Ende höher und bietet daher dem Rücken mehr Stabilität, ohne spezielle Positionierung.

In Form eines Hockers
Geformt als Würfel stehen Sitzsäcke auch als Hocker zur Verfügung. Ob im Holz- oder Retrodesign bieten sie viele Möglichkeiten zur Benutzung. Sie lassen sich leicht umstellen und sind aufgrund ihres kleinen Formats in jedem Zimmer einsetzbar.

Tipps zum Kauf
• Der Sitzsack sollte auf die Körpergröße des Nutzers abgestimmt sein. Nutzen mehrere Personen das bequeme Teil, ist die Größe der größten Person ausschlaggebend.
• Bei der Wahl des Materials stehen die eigenen Bedürfnissen, aber auch der Verwendungsbereich im Vordergrund. Indoor eignen sich Sitzsäcke, die mit weichem Webpelz, Plüsch oder glatten Stoffen überzogen sind. Wird der Sitzsack im Freien genutzt, ist ein Überzug aus witterungsbeständigem Material anzuraten.
• Auch die Auswahl des Füllmaterials sollte in die Kaufentscheidung mit einbezogen werden. In der Regel sind Sitzsäcke mit kleinen Kugeln aus aufgeschäumten Polystyrol befüllt. Diese können jedoch für lautere Geräusche bei der Nutzung sorgen, als Füllungen aus Mikroperlen.

Tipps zur Nutzung
• Kommen doch mehr Gäste als geplant, sorgt ein Sitzsack im Wohnzimmer schnell für einen zusätzlichen Sitzplatz.
• Als bequemer, kuscheliger Rückzugsort im Kinder- oder Jugendzimmer eignet sich ein Sitzsack hervorragend. Er vermittelt ein Gefühl von Geborgenheit, lässt aber auch wildes Toben zu.

Sitzsäcke mit wasserdichtem Bezug eignen sich gut, um den Garten, die Terrasse oder den Balkon mit einer Entspannungsecke zu bereichern. Für den Sommer empfiehlt es sich den Sitzsack mit einem atmungsaktiven Stoff abzudecken, damit der Sitzkomfort nicht getrübt wird. Achtung: wird der Sitzsack in der Nähe der Grillstelle positioniert, sollte er unbedingt aus einem schwer entflammbaren Material bestehen!

Tipps zur Pflege
• Ist der Bezug abnehmbar, ab damit in die Waschmaschin. Unbedingt die Waschanleitung beachten, sonst kann es zu bösen Überraschungen kommen und aus dem breiten Sitzsack wird ein draller, harter Hocker!
• Frische Verunreinigungen mit einem weichen Tuch, ohne viel Reiben, abtupfen.
• Staub, Katzenhaare oder andere Ablagerungen können einfach mit dem Staubsauger entfernt werden.

Fazit
Mit einem Sitzsack holt man sich auf jeden Fall Entspannung ins Leben. Der Rücken und der Rumpf werden entlastet und somit der gesamte Stützapparat entspannt. Durch die Vielfalt an Modellen und Stoffen kann ein Sitzsack in jeden Einrichtungsstil integriert werden und sorgt für einen zusätzlichen Akzent mit Wohlfühlfaktor!

Zuletzt angesehen