Tellerlattenroste

Ein Tellerlattenrost sorgt beim Schlafen für ein regelrechtes Schwebegefühl. So kann man sich quasi im wahrsten Sinne des Wortes auf Tellern schlafen legen. Ein Tellerlattenrost ist eine spezielle Lattenrostform. Dadurch entsteht ein besonders angenehmes Liegegefühl.

Gut gebettet auf hochwertigen Scheiben

Ein anderer Begriff lautet Tellerrost oder Tellerrahmen. Dieser Lattenrost hat keine Federleisten, sondern Scheiben. Diese Scheiben sind durch Drehpunktlager auf den Querlatten angebracht. Somit entsteht eine durchgängige Oberfläche. Grundsätzlich ist ein solcher Tellerlattenrost allerdings besonders anpassungsfähig und sehr flexibel.

weiterlesen
Ein Tellerlattenrost sorgt beim Schlafen für ein regelrechtes Schwebegefühl. So kann man sich quasi im wahrsten Sinne des Wortes auf Tellern schlafen legen. Ein Tellerlattenrost ist eine spezielle... mehr erfahren »
Fenster schließen
Tellerlattenroste

Ein Tellerlattenrost sorgt beim Schlafen für ein regelrechtes Schwebegefühl. So kann man sich quasi im wahrsten Sinne des Wortes auf Tellern schlafen legen. Ein Tellerlattenrost ist eine spezielle Lattenrostform. Dadurch entsteht ein besonders angenehmes Liegegefühl.

Gut gebettet auf hochwertigen Scheiben

Ein anderer Begriff lautet Tellerrost oder Tellerrahmen. Dieser Lattenrost hat keine Federleisten, sondern Scheiben. Diese Scheiben sind durch Drehpunktlager auf den Querlatten angebracht. Somit entsteht eine durchgängige Oberfläche. Grundsätzlich ist ein solcher Tellerlattenrost allerdings besonders anpassungsfähig und sehr flexibel.

Normalerweise besteht ein Tellerlattenrost aus ca. 50 Tellern. Jeder einzelner Teller reagiert individuell und punktelastisch auf Bewegungsimpulse und Belastungen. Die modularen Scheiben können entweder in sämtliche Richtungen kippen oder abfedern. Auch der Rand der Matratze kann sich bestmöglich anpassen.

Ideale Lösung bei Rückenproblemen

Bei einem herkömmlichen Lattenrost ist das gar nicht möglich. Normale Lattenroste biegen nämlich immer die komplette Federleiste durch. Menschen, die einen unruhigen Schlaf haben und sich deshalb viel bewegen erleben durch einen Tellerlattenrost den idealen Komfort. Das gilt auch für Leute mit Rückenproblemen oder Seitenschläfer. Die Wirbelsäule wird durch einen Tellerlattenrost optimal entlastet.

Kriterien bei einem Kauf

Damit es zu einer individuellen sehr guten Druckentlastung kommt, sollte der Härtegrad des individuellen Modells genau passen. Die Liegezonen sind meist unterschiedlich fest und geben im Beckenbereich oder Schulterbereich etwas leichter nach, während die Lendenwirbel und Nackenwirbel stärkere Unterstützung brauchen. Eine Kombination ist beispielsweise ein Teiltellerlattenrost. So werden Federleisten und Scheiben miteinander in Harmonie gebracht. Dies ist eine kostengünstigere Alternative.

Zum Lesen oder Fernsehen geeignet

Nicht nur die Festigkeit lässt sich verstellen, es gibt auch elektrische oder manuelle Möglichkeiten, das Fußteil oder Kopfteil zusätzlich zu neigen.

Menschen, die gerne im Bett lesen oder Fernsehen, bevorzugen Ausführungen mit einem solchen Luxus. Am besten wird eine Kaltschaummatratze oder eine Latex Matratze bei einem Tellerlattenrost verwendet. Federkernmatratzen eignen sich weniger gut. Übrigens ist ein Tellerlattenrost höher, als ein normaler Lattenrost. Der Abstand zwischen der Auflageleiste und der oberen Kante des Bitterrahmens muss deshalb genau gemessen werden. Nur so kann die Matratze später stabil im Bettrahmen liegen und nicht mehr verrutschen.

Meist gibt es Modelle mit den Maßen 90 × 200 für Einzelbetten, bzw. 140 × 200 für Doppelbetten. Bei Bedarf darf es natürlich auch ein günstiger Hybridlattenrost sein. Die Auswahl auf dem Markt für Tellerlattenroste ist beachtlich. Wer auf der Suche nach dem punktgenauen Schlafkomfort ist, sollte sich einen hochwertigen Tellerlattenrost gönnen. Dadurch entsteht ein einzigartiges Schlafgefühl. Niemand sollte am hochwertigen Schlaf sparen, denn dieser sorgt für beste Lebensqualität.

Filter schließen
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Normalerweise besteht ein Tellerlattenrost aus ca. 50 Tellern. Jeder einzelner Teller reagiert individuell und punktelastisch auf Bewegungsimpulse und Belastungen. Die modularen Scheiben können entweder in sämtliche Richtungen kippen oder abfedern. Auch der Rand der Matratze kann sich bestmöglich anpassen.

Ideale Lösung bei Rückenproblemen

Bei einem herkömmlichen Lattenrost ist das gar nicht möglich. Normale Lattenroste biegen nämlich immer die komplette Federleiste durch. Menschen, die einen unruhigen Schlaf haben und sich deshalb viel bewegen erleben durch einen Tellerlattenrost den idealen Komfort. Das gilt auch für Leute mit Rückenproblemen oder Seitenschläfer. Die Wirbelsäule wird durch einen Tellerlattenrost optimal entlastet.

Kriterien bei einem Kauf

Damit es zu einer individuellen sehr guten Druckentlastung kommt, sollte der Härtegrad des individuellen Modells genau passen. Die Liegezonen sind meist unterschiedlich fest und geben im Beckenbereich oder Schulterbereich etwas leichter nach, während die Lendenwirbel und Nackenwirbel stärkere Unterstützung brauchen. Eine Kombination ist beispielsweise ein Teiltellerlattenrost. So werden Federleisten und Scheiben miteinander in Harmonie gebracht. Dies ist eine kostengünstigere Alternative.

Zum Lesen oder Fernsehen geeignet

Nicht nur die Festigkeit lässt sich verstellen, es gibt auch elektrische oder manuelle Möglichkeiten, das Fußteil oder Kopfteil zusätzlich zu neigen.

Menschen, die gerne im Bett lesen oder Fernsehen, bevorzugen Ausführungen mit einem solchen Luxus. Am besten wird eine Kaltschaummatratze oder eine Latex Matratze bei einem Tellerlattenrost verwendet. Federkernmatratzen eignen sich weniger gut. Übrigens ist ein Tellerlattenrost höher, als ein normaler Lattenrost. Der Abstand zwischen der Auflageleiste und der oberen Kante des Bitterrahmens muss deshalb genau gemessen werden. Nur so kann die Matratze später stabil im Bettrahmen liegen und nicht mehr verrutschen.

Meist gibt es Modelle mit den Maßen 90 × 200 für Einzelbetten, bzw. 140 × 200 für Doppelbetten. Bei Bedarf darf es natürlich auch ein günstiger Hybridlattenrost sein. Die Auswahl auf dem Markt für Tellerlattenroste ist beachtlich. Wer auf der Suche nach dem punktgenauen Schlafkomfort ist, sollte sich einen hochwertigen Tellerlattenrost gönnen. Dadurch entsteht ein einzigartiges Schlafgefühl. Niemand sollte am hochwertigen Schlaf sparen, denn dieser sorgt für beste Lebensqualität.

Zuletzt angesehen